Namsreuth

Vorschaubild

Namsreuth war im Mittelalter ein Adelssitz. Die Besitzer waren Vasallen der Grafen von Sulzbach, schon zu Graf Gebhards Zeiten. 1305 kam Namsreuth als Lehen an die Herren von Kürmreuth. Die einst am Dorfrand gelegene Michaelikapelle existiert heute nicht mehr. Die ehemalige Gemeinde Namsreuth wurde 1972 bei der Gebietsreform eingemeindet. Rund um Namsreuth befinden sich heute die Anlagen des Golfclubs Königstein und das Cafe - Restaurant "Am Kapellberg".

Namsreuth hat heute 29 Einwohner.