Bildrechte: Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung und zur Verfügung gestellt durch Horst Meidenbauer | zur StartseiteBildrechte: Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung und zur Verfügung gestellt durch Horst Meidenbauer | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteVeröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von Horst MeidenbauerBildrechte: Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung und zur Verfügung gestellt durch Horst Meidenbauer | zur StartseiteBildrechte: Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung und zur Verfügung gestellt durch Horst Meidenbauer | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Das Frankenjura Kletterfestival geht in die nächste Runde

21. 03. 2024

Vom 30.05. bis 02.06.2024 steigt in Königstein wieder das größte Event der deutschsprachigen Kletterszene:

Der Bergsportausrüster Petzl lädt zum Frankenjura Kletterfestival ein und erwartet tausende Besucher..

 

Königstein: 1.719 Einwohner, verteilt auf 19 Gemeindeteile, Weiler und Einöden. Das örtliche Naturbad gehört den Locals, die in aller Ruhe ihre Bahnen ziehen.

Platz auf der riesigen Liegewiese gibt es normalerweise genug - normalerweise.

Denn alle zwei Jahre am Fronleichnamswochenende ändert sich das. Hunderte, eher tausende KletterInnen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Holland, Polen und Tschechien strömen in das Bad - empfangen mit weit geöffneten Armen. 

Anwohner mähen ihre Wiesen und stellen sie zum Übernachten zur Verfügung.

Die Bauhofmitarbeiter packen fleißig mit an. Der Bürgermeister informiert die Anwohner. Dieser warme Empfang macht es den Besuchern leicht, sich in Königstein wohl zu fühlen.

Angezogen werden sie von der unvergleichlichen Kletterei der Fränkischen Schweiz und dem Festivalprogramm, das Petzl auf die Beine stellt.

 

Highlights sind die Vorträge, in denen u.a. Deutschlands bekanntester Kletterer Alex Huber aus seiner Karriere erzählt. Nasim Eshqi, berichtet, als Irans einzige Profikletterin, davon, wie sie in dem Land, das sie verlassen musste, zum Klettern fand und dabei immer für die Rechte von Frauen eintrat. Nico Favresse, Kletterstar aus Belgien, erzählt die Geschichte der ersten freien Begehung von „Riders on the Storm“ in Patagonien. Erstbegangen u.a. von den fränkischen Legenden Wolfgang Güllich und Kurt Albert.

 

Zudem gibt es Workshops für alle Könnensstufen, vom Einsteigerkurs bis zum Training mentaler und körperlicher Aspekte des Leistungskletterns. Musikalisches Highlight in diesem Jahr ist die Band „The Magic Mumble Jumble", die am Samstagabend für die richtige Festival-Atmosphäre sorgt.

 

Das Thema Nachhaltigkeit spielt wieder eine wichtige Rolle: Veranstalter Petzl finanziert die Möglichkeit, die Anreise und die Fahrten zum Klettern durch einen kostenlosen Shuttlebus umweltfreundlich zu gestalten.

 

„Wir freuen uns riesig auf das besondere Flair des Kletterfestivals“, so Nils Beste, Organisator bei Petzl und selbst begeisterter Kletterer. „Königstein, das Naturbad und die vielen Felsen bieten den perfekten Rahmen für ein Festival dieser Größe.“

 

Bild zur Meldung: Foto: Petzl, Frankenjura Kletterfestival 2022, SimonToplak

Startseite     Login     Impressum     Datenschutz